• Wanderung durch die Rostocker Heide, © nordland Kartenverlag
    Wanderung durch die Rostocker Heide
    © nordland Kartenverlag
  • Herbstwanderung, © VMO, Alexander Rudolph
    Herbstwanderung
    © VMO, Alexander Rudolph

Wandertour durch die Rostocker Heide

Urwald im größten Küstenwald Deutschlands entdecken

Streckenlänge: ca. 17 km

Das ausgedehnte Waldgebiet der Rostocker Heide, nordöstlich von Rostock, lädt zum Wandern und Entdecken ein. Die Heide ist mit etwa 6000 ha der größte geschlossene Küstenwald in Deutschland. Hier entdecken Sie noch Reste des deutschen Urwaldes mit Jahrhunderten alten Bäumen und einer bemerkenswerten Flora und Fauna.

Start ist in Müritz-Ost am Seehotel Düne in der Strandstraße. Von dort führt der Weg hinter den Dünen Richtung Dierhagen. Nach ca. 1 km steht eine Schutzhütte. Dort biegen Sie rechts ab auf den „Scheidenweg“. Hier beginnt das Große Moor. Der Weg ist mit einem gelben Punkt gekennzeichnet. Diesem Waldweg folgen Sie ca. 800 m bis links der „Grenzweg“ (weiter mit gelben Punkt gekennzeichnet) abgeht.

Weiter geht’s über den mit einem roten Punkt gekennzeichneten „Neuen Moorweg“, der am „Informationszentrum Wald und Moor“ endet. In direkter Nachbarschaft befindet sich die „Naturschatzkammer und Paradiesgarten“, bekannt auch als Pilzmuseum. Nach einer Besichtigung laufen Sie auf dem Ribnitzer Landweg Richtung Graal-Müritz. Nach ca. 1,7 km gelangen Sie auf die Landstraße L 22 mit einigen kleinen Häuschen, dem Ortsteil Klein Müritz. Unmittelbar nach der Bushaltestelle queren Sie die Landstraße und wandern in den Wald hinein.

Die „Cotta Schneise“, auf der der Wanderweg weiter führt, ist mit einem blauen Strich markiert. Er endet nach ca. 2,5 km auf der „Schlemmin Schneise“. Halten Sie sich rechts und laufen Sie ca. 1,5 km bis Sie die Kreuz-Eiche erreichen, eine der 1000-jährigen Eichen, die in der Rostocker Heide zu finden sind. Nach der Kreuz-Eiche gehen Sie wieder nach rechts und biegen auf die „Börning-Schneise“ ein. Diese geht nahtlos in die „Natheiden-Schneise“ über. Am Ende, nach ca. 2 km, gabelt sich der Weg. Folgen Sie nun dem Graaler Landweg links. Dieser endet im Ortsteil Graal an der L 22 Birkenallee. Über die Straße am Wasserturm, Friedhofsweg und Promenade gelangen Sie zum Ausgangspunkt zurück.


Laden Sie sich hier das PDF-Dokument (660 kb) mit der Karte und der Beschreibung für diese Wandertour herunter.

Es handelt sich dabei um einen Auszug aus unserer Broschüre "Ostseeküste Mecklenburg - Radfahren und Wandern", in der Sie weitere Tourenvorschläge für die Region finden und die Sie direkt online bestellen können. >> zum Bestellformular

Diese Wandertour könnte Sie ebenfalls interessieren:

Wanderung um den Neuklostersee